Forschen . schreiben . publizieren – Praxisnahe Bücher zum wissenschaftlichen Schreiben

Datumsarchiv

Sie sehen das Beitrags-Archiv gefiltert nach Datum.

Wissenschaftlich Schreiben: Konfidenzintervall und P-Werte

Die Leser von biomedizinischen Originalartikeln (Paper) oder Doktorarbeiten möchten wissen, wie glaubwürdig die Daten sind. Zu diesem Zweck werden in wissenschaftlichen Forschungsartikeln nicht nur Mittelwerte plus/minus Standardabweichung angegeben, sondern auch P-Werte und/oder Konfidenzintervalle. Hier eine kurze Erklärung, worin sich diese beiden statistischen Konzepte unterscheiden.

Weiterlesen

Nothing compares to

Eine der häufigsten Formulierungen in biomedizinischen Papern: compared to. Im Vergleich zur Gruppe 2 war der Blutzucker-Level der Gruppe 1 höher. Ok – doch oft ist der einfache Komparativ (höher als) besser.

Weiterlesen

Klinische Studien: Patients, Subjects oder Participants?

Ich weiß nicht wie oft ich schon in einem Manuskript patients gegen subjects und participants gegen patients ausgetauscht habe, weil mein Ko-Autor, Chef oder Kunde es so wollte: „Wir schreiben hier immer subjects (patients, participants)“, war meist die – nicht sehr einleuchtende – Begründung. Aber gibt es Argumente für die eine oder andere Variante?

Weiterlesen

 
Link nach oben