Forschen . schreiben . publizieren – Praxisnahe Bücher zum wissenschaftlichen Schreiben

Patients, Subjects, Participants

Ich weiß nicht wie oft ich schon in einem Manuskript patients gegen subjects und participants gegen patients ausgetauscht habe, weil mein Ko-Autor, Chef oder Kunde es so wollte: „Wir schreiben hier immer subjects (patients, participants)“, war meist die – nicht sehr einleuchtende – Begründung. Aber gibt es Argumente für die eine oder andere Variante?

Klinische Studie: Schreibt man Subjects oder Patients?

Personen, die an klinischen Studien teilnehmen, sind für mich immer subjects – manchmal, aber nicht immer, sind es auch patients. So kann es sich bei den Teilnehmern einer Phase-1 Studie um gesunde Probanden handeln. Patients zu schreiben, wäre dann falsch. Wenn jedoch entsprechend der Einschlusskriterien nur Teilnehmer mit einer bestimmten Erkrankung aufgenommen wurden, ist patients sicherlich ebenso richtig wie subjects.

In einem wissenschaftlichen Paper muss man sich zwischen Patients, Subjects oder Participants entscheiden.

Wie heißen meine Studienteilnehmer?

Übrigens: Teilnehmer, die unbehandelt blieben oder ein Placebo erhielten, würde ich immer control subjects oder untreated patients nennen (je nachdem was angebracht ist) – auf keinen Fall sind Personen einfach nur controls. Auch sollte man female subjects/patients nicht einfach auf females reduzieren. Nur in tierexperimentellen Studien wäre es in Ordnung, von controls, males oder females zu schreiben.

Klinische Studie: Kann man auch Participants schreiben?

Was ist gegen participants einzuwenden? Eigentlich nichts. Nur: Warum ein langes Wort mit 4 Silben benutzen, wenn es ein kurzes auch tut?[1] Gleiches gilt für volunteers. Außerdem klingt es für mich etwas merkwürdig, da die Teilnahme an einer klinischen Studie eigentlich immer freiwillig ist.

[1] Im Paper-Protokoll habe ich einen Abschnitt speziell diesem Thema gewidmet; generell: immer die kürzere Variante wählen!

Nachtrag: Es gibt weitere Blogbeiträge, die speziell die Begrifflichkeiten der klinischen Studien behandeln.

1 Kommentar

  1. Annette Kumm at |

    In unserer Gruppe hatten wir eine lebhafte Diskussion dazu, weil wir uns nicht einigen konnten, ob an einer Studie teilnehmende Patienten einfach Subjects sein dürfen. Danke für die Klärung.

Einen Kommentar schreiben

 
Link nach oben