Forschen . schreiben . publizieren – Praxisnahe Bücher zum wissenschaftlichen Schreiben

Mehr Small Words fürs wissenschaftliche Schreiben: nearly & almost

Nachdem sich meine Blogbeiträge zum Thema „Die Small Words des Scientific English“ einer so großen Beliebtheit erfreuen, kommt hier ein weiterer: fast, aber nicht vollständig – almost, nearly.

Ich muss gestehen, ich habe mir nie sehr viele Gedanken darüber gemacht, ob es beim wissenschaftlichen Schreiben einen Unterschied zwischen almost und nearly gibt. Gibt es überhaupt einen? Ja, und wenn man ihn kennt, kann man bei seinem nächsten Paper so richtig glänzen.

Fachartikel zu almost and nearly – kein Unterschied in der Alltagssprache

Unterschied zwischen almost und nearly in Fachartikeln aus Medizin und Biologie.Auf den Unterschied zwischen almost und nearly bin ich neulich durch einen Artikel aufmerksam gemacht worden [1]: Es gibt einen Unterschied – aber nur beim wissenschaftlichen Schreiben. In ihrem Artikel fragt Göran Kjellmer von der Göteborg Universität zunächst nach einem möglichen inhaltlichen Unterschied zwischen almost und nearly und analysiert dann die Verwendung beider Worte in der Alltagssprache und in Fachsprachen – hier geht es also um unsere Fachtexte, Paper und Fachartikel: Research Paper.

Keine inhaltlichen Unterschiede in der Alltagssprache

Göran Kjellmer konsultierte zunächst einige Wörterbücher und stellte fest: Almost und nearly sind klassische Synonyme ohne inhaltlichen Unterschied.

Fachartikel zu almost and nearly – Unterschiede beim wissenschaftlichen Schreiben

Wortnachbarn und Zahlen im wissenschaftlichen Schreiben

Warum also der ganze Aufwand, wo es doch keinen Unterschied gibt? Es gibt eben laut Göran Kjellmer doch einen – und zwar bei den Wortnachbarn dieser beiden Begriffe. Die Worte, die almost folgen, sind in Life Science Texten meist:

  • Adverbien (almost officially)
  • Adjektive (almost complete)
  • Pronomen (almost anything)
  • Präpositionen (almost by the sea)

Und was folgt auf nearly? In Life Science Texten sind es Zahlen! Etwas trat in fast 19 % der Fälle auf. Es nahmen fast 500 Patienten an der Studie teil. Die Konzentration betrug fast 20 µM. Dafür benutzt man nearly:

  • occured in nearly 20% of cases
  • nearly 500 patients
  • nearly 20 µM

Verneinungen im wissenschaftlichen Fachartikel

Es gibt noch einen weiteren Unterschied – gerade in Life Science Texten. Der folgende Satz funktioniert mit almost oder nearly: Die Therapie X war fast so gut wie die Therapie Y.

  • X was almost as efficient as Y, was nearly as efficient as

Verneinungen funktionieren jedoch mit almost nicht – dafür brauchen wir nearly:

  • Therapy X was not nearly as safe as therapy Y.

Literatur vs. Research Paper

Und noch einen weiteren kleinen Unterschied, aber das nur am Rande: Almost taucht mehr in literarischen Texten auf, nearly dagegen eher in Zeitungsberichten und Life Science Texten.

Quelle für diesen Artikel: [1] Kjellmer G. Synonyms and corpus work: on almost and nearly. ICAME Journal. 2003 (27): 19-27

… und mehr small words gibt es zum Beispiel im Beitrag „in“ vs. „within“.

Das Paper-Protokoll
Eine systematische Schreibanleitung für biomedizinische Originalartikel

Einen Kommentar schreiben

Ich benötige diese Daten, um Ihren Kommentar bearbeiten zu können. Bitte beachten Sie meine Datenschutzerklärung.

 
Link nach oben
 
 
 

Kontakt

Dr. rer. nat. Stefan Lang
Scientific-Medical Writer

Ringstraße 7
91080 Marloffstein

Tel.: +49 (0) 9131 6103 623
info@nullforschen-schreiben-publizieren.de

Ich benötige diese Daten, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können. Bitte beachten Sie meine Datenschutzerklärung.