Forschen . schreiben . publizieren – Praxisnahe Bücher zum wissenschaftlichen Schreiben

Schreib- und Publikationsprozess

Hier finden Sie Blog-Beiträge zum Schreiben und Publizieren in der Medizin und in den Naturwissenschaften.

Scientific Publishing: erstmal fragen, was geht

Das richtige Zieljournal für sein Paper zu finden, ist nicht leicht – angesichts der Myriaden von Fachjournalen, die es auf dem Life-Science-Sektor gibt. Hat man denn eines gefunden, sollte man sich auch sicher sein, dass es wirklich für das Thema des Papers geeignet ist. Ist man es nicht, kann man sich vor der eigentlichen Submission direkt mit dem Journal in Verbindung setzen – mit einer Vorab-Anfrage, einer Pre-Submission Inquiry.

Weiterlesen

Scientific Publishing: open access oder traditionell?

Irgendwann stellt sich die Frage: Wo will ich publizieren? Sicher, es gibt tausende Journals, grundlagenorientierte und indikationsspezifische, welche mit sehr hohem Impact Factor und andere mit realistischen Publikationschancen. Aber die grundlegende Frage lautet oft zuallererst: Soll es open access sein?

Weiterlesen

Warum auch die Methods Section eines Papers wichtig ist

„Liest doch eh keiner!“ oder „Da muss man sich eben durchkämpfen“ sagen manche Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen über das Kapitel „Methodik“. Doch kein Grund, die ‚Material & Methods‘ zu vernachlässigen. Denn, wenn es gelesen wird und wenn sich der Leser ‚durchkämpft‘, dann sollte auch alles stimmen. In diesem Artikel erfahren Sie, warum die Methodik so wichtig ist im Paper und in der Doktorarbeit – und worauf man  besonders achten sollte.

Weiterlesen

Multitasking beim wissenschaftlichen Schreiben? Smartphone-Verbot!

Beim Kochen Radio hören und gleichzeitig mit der Freundin, dem Chef oder der Schwiegermutter telefonieren – und dann noch schnell eine WhatsApp schreiben? Kann funktionieren, wenn Freundin, Chef und Schweigermutter diese merkwürdigen Gesprächspausen tolerieren. Aber beim wissenschaftlichen Schreiben klappt Multitasking nicht – denn es zieht den Schreibprozess in die Länge und die Texte werden nicht gut.

Weiterlesen

Non-Reporting beim wissenschaftlichen Schreiben: Ich behalte meine Daten für mich?

Fälschung, Betrug und Plagiate – daran denkt man, wenn man die Worte „wissenschaftliches Fehlverhalten“ liest. Aber eine andere Form des Fehlverhaltens ist ähnlich schlimm und gar nicht mal so selten: Das Verschweigen bzw. Nicht-Publizieren unliebsamer Daten – gilt auch für Doktorarbeit und Paper.

Weiterlesen

Doktorarbeit schreiben: Wie gut sind die Tipps vom Prof?

Wenn es an das Schreiben der Doktorarbeit geht, sollte man natürlich seine Daten und die wissenschaftlichen Zusammenhänge mit Doktorvater oder Doktormutter besprechen. In solchen Gesprächen kommt das Thema dann irgendwann auch auf so profan-praktische Aspekte wie Schreibprozess oder Schreibstil. Doch Vorsicht – nicht immer ist ein medizinischer Fachmann auch ein Fachmann fürs wissenschaftliche Schreiben. Hier eine Liste mit Tipps, die zwar gutgemeint, aber wenig hilfreich sind.

Weiterlesen

Die medizinische Promotion – relevante Beiträge im Scientific-Writing-Blog

Meine Schreibratgeber und dieser Scientific-Writing-Blog sollten Hand in Hand gehen: Die Schreibratgeber bieten eine Anleitung zum strukturierten Schreiben und der Blog liefert weitere Details – etwa zu den Problemen, die beim Schreiben einer medizinischen Promotion auftreten können.

Weiterlesen

 
Link nach oben