Forschen . schreiben . publizieren – Praxisnahe Bücher zum wissenschaftlichen Schreiben

Kampagne für Verständlichkeit

Ärgern Sie sich über unverständliche Texte? Diese Kategorie meines Scientific Writing Blogs ist nicht nur für Wissenschaftler.

Der Absatz

Wichtig, wichtig, wichtig: der Absatz – entscheidend für das Verständnis eines Originalartikels, eines Reviews, einer Doktorarbeit. Ein Absatz entspricht einem abgeschlossenen Gedankengang. Ist der Gedanke zu Ende gedacht, folgt der nächste Absatz. Aber was ist besonders wichtig, wenn Sie möchten, dass Ihr Leser Ihrem Gedankengang auch folgen kann?

Weiterlesen

Verständlichkeitsmodelle – für Ihr wissenschaftliches Paper

Seit Menschen schreiben, beschäftigen sie sich mit der Verständlichkeit. Platon, der alte Grieche setzte Dialoge als Stilmittel ein, um die Verständlichkeit zu erhöhen. Im technischen 20. Jahrhundert versuchte man, die Verständlichkeit durch Lesbarkeits-Scores in den Griff zu kriegen. All das gipfelte schließlich in den verschiedenen Verständlichkeitsmodellen – wichtig für all die, die mit ihrem Paper, Poster oder Review glänzen wollen.

Weiterlesen

Die Leserführung auf einem wissenschaftlichen Poster

Klar, in der westlichen Hemisphäre lesen wir von links nach rechts und folgen einem Text von oben nach unten. Das gilt natürlich auch fürs wissenschaftliche Poster. Doch auf einem wissenschaftlichen Poster mit seinen Abbildungen und Texten kann es passieren, dass der Betrachter die Wahl hat: Entweder von links nach rechts oder von oben nach unten …

Weiterlesen

Backtracking im wissenschaftlichen Paper – wenn man einen Satz zweimal lesen muss

Es macht keinen Spaß, in einem wissenschaftlichen Paper einen Satz mehrmals lesen zu müssen, um ihn zu verstehen. Daher schreiben wir kurze Sätze, klar. Doch wenn man es übertreibt, geht der Schuss leicht nach hinten los. Heute im Blog: Drei Versuche, sich kurz auszudrücken, die aber zu Sätzen führen, die man zweimal lesen muss: respectively, vice versa, the former-the latter.

Weiterlesen

Das wissenschaftliche Poster – kein kondensierter Fachartikel

Auf Kongressen und Konferenzen sieht man sie immer wieder: überladene wissenschaftliche Poster – ganz nach dem Motto ‚Quantität vor Qualität‘. Der Grund: Viele Wissenschaftler  halten das wissenschaftlichen Poster für das großformatige Pendant eines Fachartikels. Das ist es jedoch nicht.

Weiterlesen

Kohärenz & Kohäsion in Doktorarbeit, Paper und Poster

Wirkt Ihre Doktorarbeit oder Ihr Fachartikel wie ein Sammelsurium einzelner Befunde oder folgt Ihr Text einem roten Faden? Der rote Faden … ein etwas abgegriffenes und überstrapaziertes Bild, ich weiß, aber dennoch so wichtig. Denn auch der wissenschaftliche Leser will eine zusammenhängende Geschichte lesen – und der Zusammenhang erschließt sich ihm durch Kohärenz und Kohäsion Ihres Textes.

Weiterlesen

Fünf Zeichen, dass Ihr Research Paper schwer verständlich ist

Sie haben aufwendige Experimente durchgeführt, Störfaktoren ausgeschlossen, akribisch alle Daten dokumentiert, eine saubere Statistik gemacht und am Ende bahnbrechende Ergebnisse erhalten – und trotzdem wurde Ihr Paper ‚abgeschossen‘? Vielleicht, weil die Gutachter das alles nicht verstanden haben.

Weiterlesen

Schlechte Ergebnisse kann man nicht ‚schön‘ schreiben – umgekehrt geht´s

Unterschiede nicht signifikant, ein Bruch in der Logik, die falsche Methode benutzt? Kann man daraus noch ein Paper machen, das akzeptiert, gelesen und zitiert wird? Eher nicht, denn „Schönschreiben“ ist nur etwas für Grundschüler. Doch umgekehrt geht´s. Lesen Sie, wie man aus guten Ergebnissen ein richtig schlechtes Paper macht.

Weiterlesen

RT, AMN-5, 15d3 – die Abkürzungen in wissenschaftlichen Texten

Liebe Autoren und Autorinnen, Euch ist sonnenklar, was Ihr mit „RT“ meint. Deswegen habt Ihr auch die Abkürzung in Eurem Paper nicht erklärt. Weder im Abstract, noch im Artikel. Irgendwann konnte ich mir erschließen, dass Ihr „radiotherapy“ und nicht „room temperature“ meintet. Aber es war zu spät: Ich hatte keine Lust mehr, weiterzulesen.

Weiterlesen

 
Link nach oben
 
 
 

Kontakt

Dr. rer. nat. Stefan Lang
Scientific-Medical Writer

Ringstraße 7
91080 Marloffstein

Tel.: +49 (0) 9131 6103 623
info@nullforschen-schreiben-publizieren.de

Ich benötige diese Daten, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können. Bitte beachten Sie meine Datenschutzerklärung.