Forschen . schreiben . publizieren – Praxisnahe Bücher zum wissenschaftlichen Schreiben

Kampagne für Verständlichkeit

Ärgern Sie sich über unverständliche Texte? Diese Kategorie meines Scientific Writing Blogs ist nicht nur für Wissenschaftler.

Anti-diskriminierende Sprache in Wissenschaftstexten

Der Wunsch jeder Wissenschaftlerin und jedes Wissenschaftlers: gelesen und zitiert werden. Wenn sich jedoch Teile des Publikums durch einen Begriff angegriffen, ausgeschlossen, verletzt oder diskriminiert fühlen, läuft das diesem Wunsch zuwider. Worauf sollte man also beim Schreiben eines Papers, einer Doktorarbeit oder eines Forschungsantrags achten?

Weiterlesen

Gendergerechte Sprache in Wissenschaftstexten

Eine Teilnehmerin meines Kurses zur medizinischen Doktorarbeit fragte mich neulich: „Wie halten Sie es mit der gendergerechten Sprache?“ Ich schreibe zwar vorwiegend englische Texte, in denen die Frage des Genderns relativ unproblematisch ist. Doch für deutschsprachige Wissenschaftstexte habe ich versucht, einen pragmatischen Ansatz zu finden.

Weiterlesen

Das Zielpublikum beim Scientific Writing

Fast jeder Schreibratgeber empfiehlt, vor Beginn eines Schreibprojektes seinen Leser kennenzulernen: Was weiß er oder sie? Was kann man voraussetzen? Bei der Unterscheidung Laienpublikum vs. Fachpublikum kann man diese Frage leicht beantworten. Doch auch das Fachpublikum ist keine homogene Gruppe – und auch hier ist es wichtig, zwischen Wissenschaftlern und Experten zu unterscheiden.

Weiterlesen

Verständlichkeitskiller – wenn ein Satz nicht zum nächsten passt

Oft übersehener Verständlichkeitskiller: Wenn die Beziehung zwischen zwei Sätzen unklar bleibt, tappt der Leser im Dunkeln und muss sich irgendwie zusammenreimen, was der Autor oder die Autorin wohl meint. Meistens geht das schief – und das Paper oder die Doktorarbeit verliert an Glaubwürdigkeit.

Weiterlesen

Der Absatz beim wissenschaftlichen Schreiben

Wichtig, wichtig, wichtig: der Absatz – entscheidend für das Verständnis eines Originalartikels, eines Reviews, einer Doktorarbeit. Ein Absatz entspricht einem abgeschlossenen Gedankengang. Ist der Gedanke zu Ende gedacht, folgt der nächste Absatz. Wichtig ist, dass Ihr Leser Ihrem Gedankengang auch folgen kann.

Weiterlesen

 
Link nach oben