Forschen . schreiben . publizieren – Praxisnahe Bücher zum wissenschaftlichen Schreiben

Über mich

Das Forschen hat mir immer Spaß gemacht – an der Bench, am Mikroskop, in der Zellkultur. Und das Schreiben? Erst war es nur Mittel zum Zweck, dann eine gute Gelegenheit, mich aus dem Laboralltag auszuklinken, und schließlich: mein Traumberuf. Tastatur statt Pipette – heute bin ich Scientific & Medical Writer, Schreibtrainer und Autor.

Auf einen Blick

  • PhD: Zellbiologie (Studium: Genetik, Rechtsmedizin, Virologie, Botanik)
  • >10 Jahre Forschungstätigkeit (Uni, Biotech, Klinik)
  • 10 Jahre freiberuflicher Scientific & Medical Writer (für forschende Unternehmen)
  • 9 Jahre freiberuflicher Schreibtrainer fürs wissenschaftliche Schreiben (für forschende Unternehmen und Universitäten)
  • Mitglied der European Medical Writer´s Association

Was macht ein Scientific & Medical Writer?

Als Scientific & Medical Writer schreibe ich Research Paper, Reviews, Anträge oder Case Reports – im Auftrag von Wissenschaftlern oder Firmen, die besonders gute Texte veröffentlichen oder das wissenschaftliche Schreiben einfach outsourcen wollen. Übrigens: Ein Scientific & Medical Writer steht je nach seiner Beteiligung am Manuskript auf der Autorenliste oder im Acknowledgment (zur Rolle von Medical Writern im Publikationsprozess: Professional medical writing support and the quality of randomised controlled trial reporting).

Der Autor des Paper-Protokolls: Dr. Stefan Lang.

Wenn Sie sich für meine Arbeit als Scientific & Medical Writer und Schreibtrainer interessieren, dann besuchen Sie doch meine andere Internetpräsenz — mit weiteren Infos auch zu meinem Workshop-Angebot:

www.scientific-medical-writing.de

Begeisterung fürs wissenschaftliche Schreiben

Was macht mir besonders Spaß beim Scientific Writing? Eine Argumentation entwickeln, den didaktisch besten Weg finden, schwierige Themen einfach zu erklären,  und den Leser trotz der komplexen Inhalte bei Laune halten.

Klar, all die wissenschaftlichen Konventionen und formalen Vorschriften gehören dazu, doch der Spaßfaktor beim Scientific Writing ist eindeutig das Tüfteln: an kommunikativen Strategien und Konzepten, um aus komplizierten Daten klare Texte zu machen.

Scientific & Medical Writer

Kann ich Sie begeistern?

In meinen Schreibworkshops zum Scientific Writing stelle ich oft fest: Zu Beginn eines Kurses will kaum ein Teilnehmer meine Begeisterung für das wissenschaftliche Schreiben teilen – zu groß ist der Druck, zu groß sind die Unsicherheiten. Doch wenn die Kursteilnehmer einmal den Weg kennengelernt haben, der sie von der ersten Idee zum fertigen Manuskript führt, fällt ihnen meist eine Last von den Schultern – und ja, am Ende bekommen einige richtig Lust aufs Schreiben.

Schreibtrainer

Ein ‚Vorschlagewerk‘ für Sie

Warum dieses Buch, warum das „Paper-Protokoll“? Gibt es nicht bereits viele Schreibratgeber? Ja, gibt es und ich nutze viele als Nachschlagewerke, weil sie viele nützliche Details enthalten. Meine Bücher sollen jedoch keine Nachschlagewerke sein – eher „Vorschlagewerke“, weil sie einen Weg vorschlagen, der die Leser von der ersten Idee bis zum fertigen Manuskript führt. Und: Meine Schreibratgeber konzentrieren sich auf den Bereich Life Science: Medizin, Biologie etc.

Sehen Sie sich meinen Blogbeitrag zum Vorschlagewerk an oder lesen Sie mehr zu der Idee hinter meinen Schreibratgebern unter…

Schreibphilosophie

 
Link nach oben