Forschen . schreiben . publizieren – Praxisnahe Bücher zum wissenschaftlichen Schreiben

Blog

Das bringt Non-Natives zum Verzweifeln: „A“ oder „An“ im Wissenschaftsenglisch

Vierter Teil der Serie zum Wissenschaftsenglisch mit einem typischen Non-Native-Problem: Wenn ich den unbestimmten Artikel benutze – wann schreibe ich „a“ und wann „an“? Eigentlich ist die Regel eindeutig: Beginnt das folgende Wort mit einem Vokal (a, e, i, o, u), schreibt man „an“. Schon richtig, das ist aber nicht die ganze Wahrheit.

Weiterlesen

Scientific-English-Fehler in klinischen Studien

Thema dieses Blog-Beitrags sind Fehler in der Wortwahl – im Wording. Ich bin mir gar nicht so sicher, ob dieses Problem nur Nicht-Muttersprachler betrifft. In jedem Fall lohnt es sich, gerade bei der Publikation klinischer Studien Wörter auf die Goldwaage zu legen und genau zu überlegen, ob ein bestimmter Begriff passt oder nicht. Auch Native-Speaker sollten das tun.

Weiterlesen

Neue Serie: Typische Non-Native-Fehler

Man muss kein Native-Speaker sein, um ein gutes Scientific English schreiben zu können. Und umgekehrt gibt es natürlich auch Native-Speaker, die sich mit den Gepflogenheiten des Scientific English nicht auskennen. Was braucht man also, um einen englischsprachigen Fachartikel schreiben und erfolgreich publizieren zu können?

Weiterlesen

 
Link nach oben